Kooperationen sind in der Regel regelmäßige (wöchentliche oder vierzehntägliche) Begegnungen von SchülerInnen der Klosterbergschule mit Klassen oder AGs anderer Schulen.
Diese Stunden sind erfahrungsgemäß für beide Seiten ein großer Gewinn und werden auch vom Kultusministerium besonders gefördert.
Ansprechpartnerin auf unserer Seite ist Frau Klopfer

Kooperationen können in vielfältigen Formen stattfinden. Durch die Kooperation der Klosterbergschule mit anderen allgemeinen Schulen begegnen sich behinderte und nichtbehinderte Schülerinnen und Schüler.
Dabei können sie Verständnis füreinander entwickeln, Hemmungen, Ängste und Vorurteile verlieren und miteinander lernen. Kooperationen können sein:

  • gemeinsamer Unterricht
  • gegenseitige Besuche von Schulklassen
  • Arbeitsgemeinschaften
  • Spiel und Sport
  • Wanderungen und Ausflüge
  • Schullandheimaufenthalte
  • Projekte