Die Klosterbergschule ist ein sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum

Bildung
Bewegung
Gestaltung

ist unser Profil

Zuerst in den Stufen, dann für die gesamte Schule haben wir die Leitziele unseres Unterrichts herausgearbeitet und formuliert Zur PDF Datei Leitziele des Unterrichts

Wir sind eine Ganztagsschule.
Neben dem Unterricht im Klassenverband bieten wir für alle SchülerInnen differenzierte Angebote auf medizinisch-therapeutischer und intellektueller Basis an.

Dieser differenzierte Unterricht erfolgt:

  • im Klassenunterricht

  • als Einzelförderung

  • mindestens 2 Schulstunden täglich
    in der so genannten K-Gruppe
    (vorwiegend für SchülerInnen mit schwerer Mehrfachbehinderung.)


Die Lernfelder        Die Konzeption der Berufsschulstufe


Wir bieten Außenklassen an anderen Schulen und Kooperationen mit anderen Schulen und außerschulischen Partnern an


Das ist uns wichtig:

  • Gegenseitige Wertschätzung, respektvoller Umgang miteinander und Toleranz

  • Orientierung an den individuellen Bedürfnissen, der Lebenswirklichkeit und den Kompetenzen unserer SchülerInnen

  • Sicherung von Grundbedürfnissen

  • Entwickeln und Fördern von Fähigkeiten und Fertigkeiten zur persönlichen Teilhabe an der Welt und an der Aneignung von Welt

  • Persönlichkeitsentwicklung der SchülerInnen und

  • Ihre soziale Integration in die Gesellschaft

  • Erziehung zu größtmöglicher Selbstbestimmung und Selbstständigkeit

  • handlungsorientierter Unterricht

  • regelmäßige Kooperationen mit Grundschulen und Realschulen

  • Intensivkooperationen in unseren Außenklassen

  • Teamarbeit mit KollegInnen, mit Eltern, externen TherapeutInnen, ÄrztInnen und allen am Schulleben beteiligten Personen

  • Ausweitung der Netzwerke mit allen außerschulischen Partnern (z. B. Betrieben, Firmen, Berufsausbildungswerk, Berufsbildungswerk, Werkstatt für Menschen mit Behinderung, Integrationsfachdienst und Bundesagentur für Arbeit, u.v.a.) Berufsschulstufenkonzeption


So organisieren wir das Lernen:

  • Die Klosterbergschule, Schule für Geistig - und Körperbehinderte arbeitet auf der Grundlage des Bildungsplanes der Schule für Geistigbehinderte und den Grundlagenpapieren der Schule für Körperbehinderte.

  • In den Klassen sind SchülerInnen mit unterschiedlichen Kompetenzen und Lernvoraussetzungen.

  • Unterricht findet sowohl im Klassenverband, als auch in differenzierten Lerngruppen statt. So gibt es spezielle Angebote in Deutsch, Mathe, Sport, Musik und anderen Unterrichtsfächern.

  • Wo es erforderlich ist, kann der Bildungsplan einer anderen allgemein bildenden Schule zur Orientierung herangezogen werden.

  • Für die SchülerInnen mit Körperbehinderung als auch schwerer Mehrfachbehinderung gibt es zusätzlich therapeutische Einzelförderung und täglich mindestens 2 Schulstunden therapeutisch orientierten Unterricht in den so genannten K-Gruppen.

  • Die Schulzeit gliedert sich in Stufen und dauert mindestens bis zum 18. Lebensjahr.


Die folgenden Fotos bieten Einblicke in unsere Lernfelder (z.B. Deutsch, Mathematik, Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung, emotionale und soziale Bildung, Kommunikation, religiöse Bildung und vieles mehr):

Lesen lernen Hauswirtschaft Feinmotorik üben und rechnen Rechnen mit Perlen Experimente Zählen und lesen Feinmotorik üben Musik hören Zähne putzen Feinmotorik üben Kochen und Hauswirtschaft Kochen und Hauswirtschaft

Bewegungsförderung Feinmotorik üben und rechnen